Ausbildungsmesse

Ausbildungsmesse 2020 digital

Gummibärchentüten und blinkende Kulis, Live-Präsentationen, ausprobieren und Fragen stellen:

Einmal im Jahr zeigen über 50 Unternehmen aus der Region, was sie euch zu bieten haben – Ausbildung, (Duales-) Studium, moderne Arbeitsplätze und Jobs mit Perspektive.

Dieses Jahr ist alles anders - digital, am 29. und 30.09 ist es soweit!

Mehr Infos

Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen

Werden Sie Kommunikationsprofi – mit einer Ausbildung bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Starten Sie bei uns Ihre Karriere und sichern sich einen Beruf, der Sie erfüllt.

Während Ihrer Ausbildung in einer Agentur für Arbeit, im Jobcenter sowie bei der Familienkasse haben Sie direkten Kontakt zu den Kundinnen und Kunden. Sie informieren und beraten Arbeitssuchende und Arbeitslose in allen Bereichen rund um das Thema Beruf. Anfragen, beispielsweise zur Arbeitslosenmeldung beantworten Sie persönlich und am Telefon. Sie helfen auch Kundinnen und Kunden beim Ausfüllen von Anträgen auf Geldleistungen und bearbeiten diese. Dabei behalten Sie stets die gesetzlichen Vorschriften im Blick.

Aufbau und Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Bei guten Leistungen können Sie die Ausbildungszeit verkürzen. Die Ausbildung zur Fachangestellten oder zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen besteht aus:

  • Blockunterricht in den Berufsschulen
  • Praxiseinsätzen in den Agenturen für Arbeit, Jobcentern sowie bei der Familienkasse
  • Betriebspraktikum außerhalb der BA
  • Trainings in den Bildungseinrichtungen der BA oder online, unter anderem in Form eines Planspiels. Was Sie dabei erwartet, erfahren Sie im Video zum Planspiel.

Sie erhalten während der Ausbildung einen Einblick in unterschiedliche Bereiche Ihrer Agentur für Arbeit sowie eines Jobcenters.

Während der gesamten Zeit stehen Ihnen Ihre Ausbilderinnen und Ausbilder sowie weitere pädagogische Fachkräfte zur Seite. Sie helfen Ihnen bei Fragen oder Problemen jederzeit weiter.

Voraussetzungen

Bewerben Sie sich für die Ausbildung zur Fachangestellten oder zum Fachangestellten, wenn Sie …

  • vorzugsweise einen mittleren Bildungsabschluss haben,
  • eine ausgeprägte Sozialkompetenz haben und kommunikationsstark sind,
  • sich für Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie am Umgang mit Rechtsvorschriften interessieren und
  • bereit sind, nach erfolgreichem Abschluss auch außerhalb Ihres Wohnortes zu arbeiten.

Vergütung

Während Ihrer Ausbildung zur Fachangestellten beziehungsweise zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen verdienen Sie im ersten Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr 1.068,20 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro.

Während der Ausbildung stehen Ihnen 30 Urlaubstage pro Kalenderjahr zu. Zusätzlich gibt es verschiedene Sonderleistungen, wie zum Beispiel eine Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen sowie eine betriebliche Altersversorgung.

Gut zu wissen: Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit haben Sie viele weitere Vorteile. Auf der Seite Das bieten wir Ihnen erfahren Sie mehr.

Ihre Perspektiven nach der Ausbildung

Nach Ihrer erfolgreichen Ausbildung werden Sie in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Sie können sich dann bundesweit auf interessante Arbeitsplätze und Aufgaben bei der Bundesagentur für Arbeit, den Agenturen für Arbeit oder Jobcentern bewerben.

Als Fachkraft können Sie bis in höchste Fach- und Führungspositionen aufsteigen. Bei einer Karriere bei der BA gibt es keine Einschränkungen für bestimmte Positionen, wie zum Beispiel einen benötigten Studienabschluss.

Bei der BA gibt es aber noch mehr Möglichkeiten. Interessieren Sie sich für IT? Dann starten Sie doch eine Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker im IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Ausbildungsseite der IT.

So bewerben Sie sich für die Ausbildung bei der BA

Bewerben Sie sich ausschließlich online über das BA-Bewerbungsportal. Sie benötigen folgende Unterlagen:

  • Aussagekräftiges Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie der letzten beiden Schulzeugnisse
  • Kopien von weiteren Zeugnissen und Nachweisen (zum Beispiel Praktika, Zeugnis einer bereits absolvierten Berufsausbildung)
  • Bei Minderjährigen: Einverständnis Ihrer gesetzlichen Vertretung
  • Gegebenenfalls Kopie des Schwerbehinderten-Ausweises oder Nachweis der Gleichstellung

Beginn der Ausbildung ist immer zum 1. September eines Jahres.

Stimmen aus dem Unternehmen:

Wir arbeiten gerne hier, weil...

… man seine Arbeitszeit flexibel gestalten kann.

… man mit netten Kollegen und Kolleginnen im Team arbeitet.

… es Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt.

… man verschiedene Tätigkeiten ausüben kann.

… wir fast überall in Deutschland eine Dienststelle haben.

 

 

Ausbildungsinfos:

Die Abzubildenden werden zur Berufsschule gefahren.

 

Das bieten wir unseren Azubis und Mitarbeitenden darüber hinaus:

Es gibt Unterstützungen bei der Kinderbetreuung.

Auszubildende erhalten eine Jahressonderzahlung.

Gute Chancen auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach der Ausbildung.